Die besten Campingplätze auf der Südinsel Neuseelands

Die besten Campingplätze auf der Südinsel Neuseelands

For English click here

Unsere Lieblings-Campingplätze

Um deine Planung für deine Neuseeland Reise etwas einfacher zu machen, möchten wir dir einige der besten Campingplätze auf der Süd-Insel Neuseelands vorstellen.

Unsere Priorität lag vor allem darin, einen nicht zu überlaufenen, großartigen Ort mit atemberaubenden Ausblicken und sauberen Toiletten zu finden. Am besten kostenfrei. Klingt utopisch? Ist es aber nicht.

Empfehlenswerte Apps

Um unsere Wunschvorstellung zu finden haben wir für die besten Campingplätze auf der Süd-Insel in Neuseeland die App CamperMate benutzt. Später kam noch WikiCamps hinzu, was wir mal hätten früher nutzen sollen. Beide Apps sind toll. CamperMate ist unserer Meinung nach etwas übersichtlicher, aber WikiCamps hat manchmal Campingplätze, die CamperMate nicht hat.

Und mit knapp 3 Euro ist die App WikiCamps wirklich eine Investition, die sich lohnt. Sie beinhaltet übrigens auch Australien, d.h., wenn du Neuseeland UND Australien bereisen möchtet, brauchst du nur einmal zahlen.

CamperMate ist kostenfrei.

Es gibt noch weitere Apps wie Rankers NZ oder Campable, die wir allerdings nicht genutzt haben.

Self was?

Wenn du deine Camper Reise in Neuseeland planst, wirst du über kurz oder lang auf das Wort „Self-Contained“ stolpern.

Bitte beachte, dass wir mit unserem Camper Lorna „Self-Contained“ waren.  Auf den meisten Campingplätze darfst du nur dann übernachten, wenn du self-contained bist.

Self-Contained bedeutet, dass du eine Toilette im Camper hast und einen „grey water“ Behälter. Das ist dein Abwasser, das du nur in erlaubten Stellen entleerst.  In Neuseeland sind die Camper, die self-contained sind, mit einem blauen Sticker gekennzeichnet und es wird an den Campingplätzen kontrolliert, ob du berechtigterweise dort stehst.

Es gibt aber auch jede Menge non-self-contained Campingplätze. Am Besten ihr schaut immer aktuell in der jeweiligen App, um euch vorab zu informieren. Wir können hier leider nicht auf Vollständigkeit garantieren.

Nun aber endlich zu den besten Campingplätzen auf der Süd-Insel Neuseelands:

Tōtaranui Campground

Ein groß angelegter Campground mit mehreren Buchten. Es gibt normale Parkplätze auf Schotter und viele einzelne Buchten auf Grünfläche mit jeweils Toiletten und Duschen. Die Location ist überragend!

Erlaubte Aufenthaltsdauer: keine Angaben gefunden. Nur zu bestimmten Zeiten wie Weihnachten ist ein Minimum von 3 Nächten und ein Maximum von 14 Nächten angegeben.

Kostenpunkt: $15 pro Person/pro Nacht (ca. EUR 9 pP/Nacht)

Die Kosten sind zu bestimmten Ferienzeiten höher, bitte jeweils auf der Webseite nachschauen:

Abel Tasman National Park

Abel Tasman Campground
Die besten Campingplätze auf der Südinsel Neuseelands
Abel Tasman Campground

Kontakt:

Phone: +64 3 528 8083

Address: 62 Commercial Street, PO Box 166, Takaka 7142

Email: totaranui@doc.govt.nz

Location:

Im Abel Tasman Nationalpark

NZTM2000 coordinates: E1600414, N5481379

Latitude: -40.81860657, Longitude: 173.00490919

Golden Bay in Abel Tasman Nationalpark
Die besten Campingplätze auf der Südinsel Neuseelands
Golden Bay in Abel Tasman Nationalpark

Kawatiri Beach Reserve

Das Kawatiri Beach Reserve ist ein kostenfreier Campingplatz direkt am Meer. Mit Toilette, allerdings ohne Dusche.

Es gibt sicher bessere Plätze, aber dafür, dass er kostenfrei war, ist er nicht schlecht.

Gibt es was Schöneres als bei Meeresrauschen einzuschlafen?

Erlaubte Aufenthaltsdauer: max. 2 Nächte

Kostenpunkt: kostenfrei

Kontakt:

https://www.rankers.co.nz/experiences/6534-Kawatiri_Beach_Reserve_Westport

Location:

Bei Westport

Cobden Tiphead (Shipwreck Point)

Das war definitive einer unserer Lieblings-Campingplätze!

Nicht nur direkt am Meer, sondern auch mit freiem Meerblick!

The view from our Camper in Greymouth
Die besten Campingplätze auf der Südinsel Neuseelands
The view from our Camper in Greymouth

Die Toiletten waren sehr sauber, es gab eine (kalte!) Außendusche und Abfalleimer.

Allerdings empfehlen wir hier sehr früh dort zu sein, wenn du einen Platz in erster Reihe möchtest. Der Campingplatz füllt sich sehr schnell.

Erlaubte Aufenthaltsdauer: 3 Nächte

Kostenpunkt: kostenfrei

Kontakt: Leider habe ich keine Information hierzu finden können

Location:

Cobden, Greymouth 7802, New Zealand

42°26’20.8″S 171°11’51.3″E

https://goo.gl/maps/bPoDCyi4n88Ytpx3A

Greymouth Campground
Greymouth Campground
Sunset at Greymouth
Sunset at Greymouth

White Horse Hill Campground

Wer den Mount Cook Nationalpark besuchen will und einen (oder mehrere Hikes unternehmen möchte) hat zwei Möglichkeiten.

Entweder im 40 km entfernten Lake Pukaki oder Lake Wardell campen (Infos nachfolgend), oder im White Horse Hill Campground. Obwohl dieser kostet, haben wir uns dafür entschieden und sind mit o.g. atemberaubenden Ausblicken belohnt worden. Wir lieben das Meer und versuchen immer irgendwie am Wasser zu sein, aber der Blick auf die Berge war wirklich einzigartig. So etwas hatten wir noch nie erlebt.

Da wir self-contained sind, haben wir tatsächlich die heiße Dusche oder die Gemeinschaftshütte nicht benutzt (es regnete stark, so dass wir am Abend in unserem Camper geblieben sind).

Doch die Sicht am nächsten Morgen als sich der Himmel aufklarte, hat sich für immer in unser Gehirn gebrannt.

Wer eine Neuseeland Reise plant, MUSS sich die Gletscher anschauen!

Erlaubte Aufenthaltsdauer: keine Angaben gefunden.

Kostenpunkt: $15 pro Person/pro Nacht (ca. EUR 9 pP/Nacht)

https://www.doc.govt.nz/parks-and-recreation/places-to-go/canterbury/places/aoraki-mount-cook-national-park/things-to-do/white-horse-hill-campground

White Horse Hill Campground
White Horse Hill Campground

Kontakt:

Phone:  +64 3 435 1186

Email:  mtcookvc@doc.govt.nz

Address:  1 Larch Grove, Aoraki/Mt Cook

Location:

Mt Cook National Park 7999, New Zealand

NZTM2000 coordinates: E1365711, N5155153

Latitude: -43.71964561, Longitude: 170.09146595

https://goo.gl/maps/w129EGBvTL7oyFUP6

Mount Cook
Mount Cook

Lake Pukaki

Wenn du blau und türkis liebst, dann willst du diesen Ort nicht mehr verlassen.

Lake Pukaki war für uns ein wahrgewordener Traum. Ein türkisfarbener See wie aus einem Reisemagazin. Nur, dass wir noch nie einen See mit so einer Farbe gesehen haben!

Prüft, ob eure Batterien geladen sind, sowohl in der Kamera als auch im Handy! Diese spektakulären Ausblicke bieten mehr als einen Fotostop.

Stunning Lake Pukaki
Stunning Lake Pukaki

Erlaubte Aufenthaltsdauer: 1 Nacht

Kostenpunkt: kostenfrei

Kontakt: Leider habe ich keine Information hierzu finden können

Location:

4589 Tekapo-Twizel Road, Pukaki 7999, New Zealand

44°11’03.2″S 170°09’02.8″E

https://goo.gl/maps/XMaKVzDGrp3aBdAu7

Lorna at Lake Pukaki
Lorna at Lake Pukaki

Lake Wardell

Gleich um die Ecke von Lake Pukaki, geschützt in einem kleinen grünen Areal mit Bäumen.

Da die Aufenthaltsdauer beim Lake Pukaki leider nur eine Nacht ist, waren wir hier noch eine extra Nacht.

Geht hoch auf die Hauptstraße und seht den Fischern zu, die im Fluss, der ebenso türkis wie Lake Pukaki ist, fischen.

Erlaubte Aufenthaltsdauer: max. 3 Nächte

Kostenpunkt: kostenfrei

Kontakt: Leider habe ich keine Information hierzu finden können

Location:

Tekapo-Twizel Road, Pukaki 7999, New Zealand

44°11’42.2″S 170°07’16.6″E

https://goo.gl/maps/y1GmujBfHh2KVwho6

Happy at Lake Pukaki
Happy at Lake Pukaki

Lowburn Harbour

Ein so schöner friedlicher Ort kurz vor Cromwell. An diesem See haben wir innerhalb von wenigen Minuten einen Wetterwechsel erlebt, der gigantisch war. Von blauem Himmel und Sonnenschein ging es über zu Weltuntergangsstimmung mit grauem Himmel und Hagel. Wenn man im Trockenen sitzt, ist es ein sehr schönes Schauspiel.

Verpasst hier nicht den 45° Marker und einen leckeren Pie in der Cromwell Bakery.

Erlaubte Aufenthaltsdauer: max. 3 Nächte

Kostenpunkt: kostenfrei

Kontakt: Leider habe ich keine Information hierzu finden können

Location:

45°00’37.5″S 169°12’38.2″E
291 Luggate-Cromwell Road, Lowburn 9384, New Zealand
https://goo.gl/maps/NMqz7ZrkqAVe9AxT8

Our campground by Cromwell
Our campground by Cromwell

Fortrose Township

Auch, wenn es hier (außer einem Golfplatz, den wir bespielen wollten) nicht viel gibt. Wir fanden es so schön. Der Fortrose Campingplatz liegt direkt am Meer und es gibt für uns nun mal nichts Schöneres als Aufzuwachen und direkten Meerblick zu haben.

Fortrose Campground
Fortrose Campground

Erlaubte Aufenthaltsdauer: max. 2 Nächte

Kostenpunkt: kostenfrei

Kontakt: +64 800 732 732

Location:

Fortrose 9875, New Zealand
46°34’31.3″S 168°47’48.0″E
https://goo.gl/maps/JJwgmwo2y65DV5oW8

Fortrose view
Fortrose view

Purakaunui Bay Campsite

Fertig für einen unglaublichen Campingplatz? Der Weg zieht sich ein wenig dorthin, aber glaub uns, du wirst am Ende mehr als belohnt.  Einer, der schönsten Plätze auf der Süd-Insel Neuseelands!

Auch, wenn wir Pech mit dem Wetter hatten, und es geschüttet hat wie aus allen Eimern.

Verpasst nicht den Sonnenaufgang!!

Erlaubte Aufenthaltsdauer: –

Kostenpunkt: $8 pro Person/Nacht

Kontakt:

Phone: +64 3 211 2400

Email: invergarcill@doc.govt.nz

Location:

Purakaunui Bay Road, Purakaunui 9586, New Zealand

46°32’42.1″S 169°36’42.6″E

https://goo.gl/maps/m4aeztVwKdncecsg9

Ocean View Recreational Reserve Brighton

Noch ein so mega schöner Campingplatz. Und wenn wir schön sagen, meinen wir meist die Lage, hahaha. Der Ocean View Campingplatz liegt wie der Name sagt tatsächlich direkt an einem wunderschönen Puderzucker-Strand! Der Platz an sich ist ein viereckiger Asphaltplatz ohne Schnick Schnack, jedoch mit sauberen Toiletten, einer Dump Station und sogar Trinkwasser. Die Nähe zu Dunedin ist ein weiterer Pluspunkt.

Erlaubte Aufenthaltsdauer: max. 2 Nächte

Kostenpunkt: kostenfrei

Kontakt:

Phone: +64 3 477 4000

Email: dcc@dcc.govt.nz

Location:

Ocean View 9035, New Zealand

45°56’15.0″S 170°21’23.5″E

https://goo.gl/maps/yEXi9SYNucjY92Z28

Katiki Beach North Reserve Rest Stop

Erst dachten wir, der Platz liegt zu nah an der Autobahn, waren aber am Ende froh, dass wir hier eine Nacht verbracht haben. Auch wenn der Boden sehr uneben ist, der direkte Zugang zum Meer ist einfach fantastisch.

Für uns stand an diesem Ort die Zeit still. Wir liefen den kilometerlangen Strand ab, schauten uns die unterschiedlichsten Steine und Muscheln an, und schliefen bei Meeresrauschen ein.

Erlaubte Aufenthaltsdauer: max. 3 Nächte

Kostenpunkt: kostenfrei

Kontakt:

Phone: +64 3 433 0300

Email: service@waitaki.govt.nz

Location:

4142 Hampden-Palmerston Road, Hillgrove 9482, New Zealand

45°24’01.2″S 170°50’20.4″E

https://goo.gl/maps/pzSJRAWApjn4WKKk9

Marine Parade

Eigentlich nur ein Parkplatz, aber direkt am Meer gelegen, neben einer Surfschule, mit Toiletten und einer kalten Außendusche, und nur wenige Fahrminuten von zentral Christchurch entfernt. Schade, dass man nur zwei Nächte bleiben darf, denn hier hätten wir gern am Ende unserer Rundreise länger genächtigt.

Es gibt Picknicktische und wenn man zeitig kommt, sogar Meerblick an einigen wenigen Parkbuchten.

Picnic table in New Brighton
Picnic table in New Brighton

Für uns war das ein sehr angenehmer Aufenthalt in schöner Location, da man morgens vom Camper in zwei Schritten direkt auf einer Grünfläche war und dort seinen Kaffee trinken und seinen Blick über das Wasser schweifen lassen konnte.

Erlaubte Aufenthaltsdauer: max. 2 Nächte

Kostenpunkt: kostenfrei

Kontakt: Leider habe ich keine Information hierzu finden können

Location:

Unterhalb New Brighton

Marine Parade, Christchurch

New Brighton
New Brighton

Donegal House

Eine Überraschung wie sie besser nicht sein kann. Als wir nach Kaikoura fuhren, hatten wir anfangs überhaupt keinen einzigen freien Campground gefunden.

Hier hatten wir Glück mit WikiCamps, denn über diese App fanden wir einen einzigen freien Campground. Einige Kilometer weg vom Meer, aber wir wollten kein Geld mehr ausgeben für Campgrounds. Alle bezahlten Unterkünfte waren nur so lala für uns, da meist zu voll, was nicht unser Ding ist.

Donegal House in Kaikoura
Südinsel Neuseelands
Donegal House in Kaikoura
Südinsel Neuseelands

Das Donegal ist ein Irish Pub mit unpowered sites, die kostenfrei sind und powered sites, die $29 pro Nacht kosten. Wer kostenfrei nächtigt, kann dafür als Dankeschön ein kühles Bier trinken und/oder was Essen. Wir haben beides an zwei verschiedenen Abenden gemacht. Das Bier tat sooo gut, vor allem, weil auch endlich das Wetter mitspielte. Die Sonne lachte und unsere Gemüter auch.

Donegal Irish Pub
Südinsel Neuseelands
Donegal Irish Pub
Südinsel Neuseelands

Denn das Donegal ist klasse angelegt. Jede Stelle ist innerhalb einer Box, so dass keiner dicht an dicht parkt. Und jetzt kommt’s: jede Box hat sogar seinen eigenen Wasseranschluss! Und das alles für umsonst!

Die Toiletten waren sauber, allerdings muss man sein eigenes Toilettenpapier haben. Oder man kauft eine Rolle im Pub. Auch die Dusche kostet extra.

Angesichts der Tatsache, dass alle anderen Campingplätze um ein vielfaches teurer sind, immernoch ein sehr guter Deal!

Uns hat es sehr gut gefallen, sowohl in Kaikoura als auch im Donegal, und wir blieben gleich vier Nächte.

Donegal House
One of the best campgrounds on the South Island of New Zealand
Donegal House
One of the best campgrounds on the South Island of New Zealand

Erlaubte Aufenthaltsdauer: keine uns bekannte Begrenzung

Kostenpunkt: kostenfrei

Kontakt:

Phone: +64 3-319 5083

Email: donegalhouse@xtra.co.nz

https://www.donegalhouse.co.nz

Location:

Schoolhouse Road, Kaikoura, New Zealand

https://maps.app.goo.gl/Go7MouviagsvXnze7

Donegal House
Die besten Campingplätze auf der Südinsel Neuseelands
Donegal House
Die besten Campingplätze auf der Südinsel Neuseelands

Unsere Meinung:

Das waren einige der besten Campingplätze auf der Südinsel Neuseelands für uns.

Es war unsere erste Campervan Reise gewesen und wir hatten am Anfang so viele Fragen.

Ist es sicher? Werden wir schöne Plätze finden? Gibt es genügend Möglichkeiten Trinkwasser zu finden unterwegs? Und so weiter.

Und wir müssen sagen: Freedom Camping in Neuseeland ist einfach großartig und das Land ist unglaublich gut ausgelegt für Camper Reisen.

Bezüglich der Campingplätze hatten wir noch viele viele andere Übernachtungen, die wir hier nicht aufgeführt haben. Entweder, weil es tatsächlich nur ein Parkplatz oder nichts Besonderes war. Oder ein bezahlter Campground, den wir nicht gut bis schrecklich fanden.

Falls ihr aber Fragen zu Orten in Neuseeland habt, hinterlasst uns gern einen Kommentar. Vielleicht waren wir dort und können unsere Erfahrungen mit euch teilen.

Lake Pukaki always beautiful
Die besten Campingplätze auf der Südinsel Neuseelands
Lake Pukaki always beautiful
Die besten Campingplätze auf der Südinsel Neuseelands

Leave a Reply