Drei Monate in Neuseeland

Drei Monate in Neuseeland

For English click here

Drei Monate in Neuseeland. Endlich!!! Die letzten Tage kreisten unsere Gedanken nur um eins: es geht nach Neuseeland. Wir werden in Auckland starten und dann geht es drei Monate lang durch Neuseeland mit dem Camper.

Am Tag des Fluges waren wir schon 4 Stunden vor dem Flug am Flughafen. Es hat sich aber komischerweise gar nicht lang angefühlt und als wir zum Gate liefen, stand unser Flieger schon da.

Tip: Wer in Neuseeland mit einem One-Way Ticket einreist, muss ein Weiterflug Ticket vorweisen können. Das Pre-Check-In online ist nicht möglich, da das Bordpersonal das Ticket kontrolliert und die Informationen in ihr System eingibt.

Das erste Mal sind wir Air New Zealand geflogen. Wir hatten einen Nachtflug und hofften, dass wir ein wenig schlafen können, was dann aber leider nicht der Fall war. Wir waren zu aufgeregt.

Air New Zealand
Drei Monate in Neuseeland
Air New Zealand

Nach knapp acht Stunden landeten wir in Auckland und mussten durch den Zoll.

Tip: Wer Holz oder Lebensmittel dabei hat, sollte das auf jeden Fall auf dem Einreiseformular angeben. Es wird kontrolliert und wer etwas nicht angibt, oder Essen einführt, dem drohen sehr hohe Strafen.

Der Weg durch den Zoll in Neuseeland

Wir hatten im Vorfeld unsere Schuhe geputzt, weil wir gehört hatten, dass das unter Umständen kontrolliert wird. Außerdem sind wir durch all unsere Sachen gegangen und haben uns überlegt, was den Behörden wichtig sein könnte und wir zeigen sollten.

So landeten folgende unserer Sachen auf unserer „claim“ Liste: Bamboo Strohhalme, zwei Holzstäbe, die wir zum Schutz unserer Golfschläger in den Golftaschen mit uns führen und der Rasierpinsel von James.

Als wir landeten mussten wir uns in eine weitere Schlange einreihen und die deklarierten Sachen zeigen. Nachdem alles begutachtet worden war, bekamen wir einen Stempel auf unsere Einreisekarte und durften weiter.

Die Schuhe wurden übrigens nicht kontrolliert.

Arrived in New Zealand
Drei Monate in Neuseeland
3 month in New Zealand

Tip: direkt im Flughafen gibt es ein i-site Büro, wo man sich Karten über so ziemlich sämtliche Regionen Neuseeland’s holen kann. Hier bekamen wir auch die Info bezüglich des Transfers in die Innenstadt, dass der Supershuttle günstiger ist als der Skybus und dieser auch noch direkt zum Hotel fährt. Kosten: 17,50 p.P. Fragt auch nach der „Kia Ora“ Tasche. Eine Willkommenstasche, die wir für unsere Einkäufe nutzen oder wenn wir in ein i-site Büro gehen, um neue Informationen zu bekommen.

Kia Ora
Kia Ora

Checking-in für fünf Tage in Auckland

Endlich kamen wir in unserer gebuchten Unterkunft an. Unser Zimmer war noch nicht bezugsfertig und so machten wir uns auf unsere erste Erkundungstour in Auckland.

Die Stadt ist so schön. Wir liefen zwar wie Zombies durch die Straßen bis wir wirklich vor lauter Müdigkeit nicht mehr geradeaus schauen konnten, bekamen aber einen guten ersten Eindruck. Danach gingen wir zurück ins Hotel.

Uns wurde gesagt, dass wir bis 14 Uhr warten müssen (es war gerade mal 8 Uhr morgens), so dass wir uns entschieden in der Lounge uns einfach auf die Couch zu legen und den Wecker auf 14 Uhr zu stellen. So machten wir es dann auch bis wir in unser Zimmer konnten.

In den nächsten Tagen hatten wir ein Ziel: so viel wie möglich sehen.

Tip: kauft euch die AT HOP Card. Sie kostet 10 $. Z.B. kostet eine Fahrt in der Zone 3 mit der AT HOP $ 4,90 vs. $ 7,50 bei Barzahlung. Wenn man ein paar Fahrten macht, hat man das Geld vom Pass wieder drin und noch dazu was gespart. Als Sahnehäubchen ist es einfacher und schneller mit der Karte als jedes Mal sein Geld rauszukramen.

Blue Sky in Auckland
Blue Sky in Auckland

Der Start unserer Reise in Neuseeland

Im Vorfeld hatten wir uns oft gefragt, wie lang wir an einem Ort bleiben sollten. Wir lieben Slow Travel und wollen alles genießen. Für Auckland müssen wir sagen, dass uns 1-2 Tage weniger wahrscheinlich auch gereicht hätten. Auckland ist relativ klein, man kann viel an einem Tag machen. Nehmt euch die Zeit, die für euch richtig ist. Aber denkt daran, dass es so viel mehr zu sehen gibt, nicht dass euch am Ende ein paar Tage fehlen.

Begleitet uns auf unserer dreimonatigen Reise durch Neuseeland.

  1. Unsere Tage in Auckland und was man nicht verpassen sollte
  2. Unsere Highlights von Northland in Neuseeland
  3. Das Leben in einem Camper
  4. Von Auckland nach Wellington
Campervan Roadtrip in New Zealand
Campervan Roadtrip in New Zealand
Start of a wonderful trip in New Zealand
Start of a wonderful trip in New Zealand

Leave a Reply