Franz, der Bäcker auf Weltreise

For English click here

Einer, der schönsten Sachen des Reisens sind die Menschen, die man unterwegs kennenlernt. Franz, der Bäcker auf Weltreise, ist einer davon.

Globetrotter Franz
Globetrotter Franz

In Sumatra war eines unserer Ziele der Toba See. Ein wunderschöner Ort zum Verweilen und Seele baumeln lassen. Wir hatten bereits vier Nächten in einem Hotel verbracht, um dann spontan in einer anderen Unterkunft sieben weiteren Nacht zu buchen.

Der Bäcker mit Fernweh im Herzen

Hier haben wir Franz kennengelernt. Wir kamen relativ schnell mit ihm ins Gespräch, ist er doch für die vielen Leckereien, die es hier gibt, verantwortlich.

Franz ist ein pensionierter Bäcker aus Deutschland, der gern reist und das Reisen mit seiner Arbeit und Hobby, dem Backen, verbindet.

Bakery in Sumatra
Bakery in Sumatra
Franz baking cakes
Franz baking cakes

Wir erfuhren, dass er ehrenamtlich hier ist und seit drei Jahren für eine Organisation namens „SES“ arbeitet.

Interessant, dachten wir, und fragten, ob er uns mehr dazu erzählen kann.

Er konnte…

Das Interview

Interview, learning about a baker's life
Interview, learning about a baker’s life

Hier unser kleines Interview mit ihm und ein kleiner Einblick in sein Leben:

Franz

PATW: „Wo und was hast du gelernt?“

Franz: „Gelernt hab ich meinen Beruf in Neckarsulm und bei meinem Vater, der auch Bäcker war.“

PATW: „War das schon immer dein Wunschberuf?“

Franz: „Durch das wir eine Bäckerei hatten, war das gar keine Frage was ich erlernen möchte.“

Freshly baked bread
Freshly baked bread

PATW: „Wann hat dich das Reisefieber gepackt?

Franz: „Das Reisefieber hat mich gepackt nachdem ich den elterlichen Betrieb verkauft hatte, so habe ich als Bäcker in der Schweiz, Österreich und Kanada gearbeitet.“

SES

PATW: „Was genau ist SES?“

Franz: „SES heißt Senioren Experten Service, ist eine Organisation in Deutschland, die Pensionäre, die ihr Wissen weitergeben wollen und noch rüstig sind, in die verschiedenen Länder schickt. So ein Einsatz dauert in der Regel 3 Wochen.“

PATW: „Wie bist du dazu gekommen?“

Franz: „Ich wollte schon immer irgendetwas Gemeinnütziges tun, durch einen Kollegen kam ich auf die Adresse in Deutschland.“

PATW: „Seit wann engagierst du dich für bzw. mit SES?“

Franz: “Seit 3 Jahren engagiere ich mich für den SES und in der Schweiz heisst die Organisation Swiss – Contact.“

PATW: „Wo warst du schon überall?“

Franz: „Ich war bis jetzt in Kosovo, Albanien, Armenien, Nepal, Kasachstan, Mongolei, Peru und Indonesien.“

PATW: „Was war dein schönstes Erlebnis?“

Franz: „Mein schönstes Erlebnis war der Empfang in Indonesien, ich wurde wie ein Staatsgast mit allen Ehren empfangen. Durch ein Spalier, Blumenlei, Ansprache, Nationalhymne und einem Gebet.“

PATW: „Was war die unschönste Erfahrung?“

Franz: „Bis jetzt habe ich nur schöne Erfahrungen gemacht.“

The interview with Franz
The interview with Franz

PATW: „Wie oft bist du mit SES im Jahr unterwegs?“

Franz: „In diesem Jahr beginne ich im September meinen 4. Einsatz. Mein nächster Einsatz ist in Indonesien.“

Zukunft

PATW: „Wie schauen deine Zukunftspläne aus?“

Franz: „Mein größter Wunsch für dieses Jahr, eine Partnerin zu finden, um das Leben gemeinsam zu genießen und zu teilen.“

PATW: “Danke vielmals Franz für dieses Interview!”

Folge deinen Träumen

Es war eine Freude Franz kennenzulernen! Er ist ein großartiges Beispiel dafür, dass jeder imstande ist, seinen Träumen und Leidenschaften zu folgen. Und dass man immer seinem Herzen folgen sollte.

Franz! Wir vermissen deine leckeren Brote und Kuchen! 🙂

Franz, who spoiled us with baked goodies
Franz, who spoiled us with baked goodies
German baked deliciousness
German baked deliciousness
A farewell for the globetrotter
A farewell for the globetrotter

Leave a Reply