Neuseeland

For English click here

Unser Slow Travel in Neuseeland hat uns in wunderschöne Ecken gebracht, wir haben unsagbar liebe Kiwis kennengelernt und die Natur hat uns ständig staunen lassen. Und wir haben uns bedingungslos in dieses Land verliebt.

Sandfly Bay
Sandfly Bay

Auch wenn wir wußten, dass es viele Schafe gibt, haben wir die Fahrt über die wenig bevölkerten grünen Landstriche mit den vielen weißen Punkten darauf, sehr genossen.

Ich ließ meine Blicke aber nicht nur über endlose Felder und saftige Wiesen, schneebedeckten Berge und traumhaften Stränden schweifen. Sondern auch gen Himmel. Nach einer Woche traute ich mich zu James zu sagen: „Hier sind sogar die Wolken sauber!“.

Das Umweltbewusstsein der Kiwis ist beispielhaft, die Sauberkeit eine einzige Wohltat. Es hat uns hier so sehr gefallen, dass wir ohne Übertreibung sagen können, dass Neuseeland das wohl lebenswerteste Land ist, das wir jemals bereist haben.

Us at Sandfly Bay
Us at Sandfly Bay

Made in New Zealand

Manches ist etwas langsamer oder noch nicht ganz in Neuseeland angekommen. Im Radio wird Madonna rauf und runter gespielt. A-ha mit „Take on me“ ist hier immer noch ein wahrer Hit. Das macht aber alles irgendwie nur noch sympathischer.

Instagram ist auch noch nicht weit verbreitet und das Internet lässt oftmals zu wünschen übrig.

Die Geschäfte schließen bereits um 17 Uhr, während man untertags kaum ein offenes Restaurant findet. Cafès am Nachmittag? Fehlanzeige! Ok, das mit dem Kaffee war schon drastisch für uns. Aber wir richteten uns danach und wenn die Kaffeesucht am Nachmittag zu groß wurde, haben wir uns eben selber einen gekocht.

Ein Pie ist der Lieblingssnack hier in Neuseeland und wurde von uns auch intensivst auf Geschmack getestet und für sehr gut befunden.

Und die Kiwis? Sie sind sehr sehr redefreudig, liebenswert und sehr aktive Personen. Während wir die warmen Socken anziehen, weil es uns friert, laufen die Kiwis bereits barfuß. Sie leben an einem unglaublichen Ort und können definitiv stolz auf ihr Land sein können.

Gore Bay
Gore Bay

Nord-und Süd-Insel

Damit ihr einen besseren Überblick habt, hier ein kleine Liste mit unseren unvergeßlichen Erlebnissen in Neuseeland, aufgeteilt in Nord-und Süd-Insel:

Es werden noch weitere Geschichten dazukommen, also bitte immer wieder mal vorbeischauen 🙂

Beautiful Rarawa Beach in Neuseeland
Beautiful Rarawa Beach in Neuseeland

Unser Highlight

Viele fragen uns, was unser Highlight in Neuseeland war. Und wir können es bis heute nicht beantworten. An jeder Ecke wartet etwas Wunderschönes. Und Neuseeland ist so vielfältig, dass wir uns oft gefragt haben, was die Kiwis wohl denken, wenn sie im Ausland Urlaub machen.

Tunnel Beach
Tunnel Beach

Ob sie das, was sie haben wirklich so schätzen? Oder ob es normal für sie ist, dass sie tagsüber Skifahren gehen und am Abend noch schnell eine Runde surfen können? Golfplätze gibt es fast so viele wie Schafe an den Berghängen, nämlich überall. Und wem golfen, surfen, schwimmen, wandern noch nicht reicht, der kann ja einen Berg erklimmen. Für uns war definitiv das Tollste, dass wir alles mit unserem Campervan entdecken konnten. Neuseeland ist so camperlife-freundlich!

Auch, wenn wir von einigen Jugendlichen mit dem Mittelfinger begrüßt wurden, die offensichtlich keine Fans von Touristen in Campern sind, war das doch eher die Ausnahme. Die vielen kostenfreien Campingplätze haben uns geholfen unser Budget im Zaum zu halten und dabei noch fantastische Orte mit phänomenalen Ausblicken geboten, die unser Erachtens einfach unbezahlbar sind.

Slow Travel in Neuseeland war für uns einer unserer unvergesslichsten Urlaube, gespickt mit nicht-endenden Highlights.

Slow Travel in Neuseeland
Slow Travel in Neuseeland

*Hinter den mit (*) gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate-Links. Das heißt, wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalten wir eine kleine Provision.

Leave a Reply