Reisen während des Ramadans

For English click here

Mit meinen türkischen Wurzeln war ich zuvor schon oft in der Türkei während des Ramadans gewesen. Deshalb ist Reisen während des Ramadans für mich irgendwie selbstverständlich und definitiv kein Grund auf ein Land in diesem Zeitraum zu verzichten.

Ich erinnere mich, dass ich gern als ich klein war, meiner Oma in unseren Türkei Urlauben Gesellschaft leistete als sie betete. Sie rollte ihren kleinen Teppich aus und fing an leise vor sich hinzuwispern, Hände nach oben geöffnet, dann dreimal über ihr Gesicht streichend, um dann auf ihre Knie zu gehen und den Boden mit ihrer Stirn zu berühren. Ich hatte keine Ahnung, was das bedeutet… „beten“. Aber ich wollte dabei sein und tat ihr alles nach, nur ohne Teppich. Zu Hause in Deutschland, betete auch meine Mama und las lautlos aus dem Koran. Das war für mich nicht so interessant wie meiner Oma zuzuschauen, dennoch habe ich meine Mutter dabei immer gern beobachtet.

Meine Religion

Und trotz dem, dass meine Mutter sehr gläubig ist, wurde mir in der Glaubensfrage nichts auferlegt, wofür ich sehr dankbar bin.

Ich bin kein Muslim und gehöre keiner bestimmten Religion an.  Dennoch kann ich sehen, dass Glaubensrichtungen für viele Menschen ein wichtiger Teil ihres Lebens sind.

Und was sich seit meiner Kindheit nicht geändert hat, ist die Tatsache, dass ich gern „zuschaue“. Ich bin interessiert an dem, was vor sich geht. Was die Menschen bewegt. Und was Glauben alles bewirken kann.

Watching the breaking of the fast
Watching the breaking of the fast

Aber was ist Ramadan?

Ramadan ist die Fastenzeit im Islam, in der von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nicht gegessen und nicht getrunken wird. Während man seinem gewohnten Tagesablauf nachgeht (Arbeit, Schule, etc.), wird auf Essen und Trinken verzichtet, um so seinen Körper zu reinigen und zu erfahren, dass Ernährung nicht selbstverständlich ist.

Ältere Menschen, Kranke, Schwangere und Kinder sind eine Ausnahme und müssen nicht fasten.

Frauen in der Menstruation, Reisende und kranke Menschen müssen das Fasten um genau die Tage, die sie ausgesetzt haben, nachholen.

Die Fastenzeit dauert ungefähr einen Monat. Dabei richten sich Anfang und Ende nach dem Mondkalender.

Kann man während Ramadan reisen?

Natürlich ist Ramadan in einigen Stadtteilen oder Ländern mehr präsent als in anderen.

Hier in Kuala Lumpur, gibt es weiterhin Essen, so dass man sich normal verpflegen kann, und keine Angst haben muss, dass man nichts bekommt.

In den großen Shopping Malls merkt man nicht mal, dass Ramadan ist – außer vielen grün und gelb geschmückten Ständen, die besondere Angebote während dieser Zeit offerieren.

Die Food Courts waren immer voll und das Angebot riesig. In manchen Ländern werden die Restaurant Schaufenster, die Essen ausgelegt haben, abgehängt, so dass man von außen nichts sieht.  Hier haben wir das nicht beobachtet.

Aus Respekt haben wir dennoch verzichtet in der Öffentlichkeit zu essen und zu trinken.

Da die Geschäfte aber normal geöffnet haben, kann man immer vorsorgen und sich mit Essen eindecken.

Auch haben wir nie ein negatives Verhalten uns Fremden gegenüber erlebt. Bislang haben wir nur freundliche Gesichter gesehen und Menschen, die stolz sind uns ihre Kultur zu zeigen.

Also JA! Wir sagen, dass man definitiv während des Ramadans reisen kann.

Masjid Jamek
Masjid Jamek bei Nacht

Dabei beim Fastenbrechen

Masjid Jamek
Masjid Jamek

Ein ganz besonderes Erlebnis hatten wir an einem Wochenende als wir beschlossen beim Fastenbrechen zuzuschauen.

An einem Samstag machten wir uns auf und besuchten die Masjid Jamek.

Wir besuchen auf Reisen immer gern Moscheen (und Tempel und Kirchen), weil uns Architektur und Geschichte dahinter faszinieren. Als es stark zu regnen anfing, stellten wir uns erst an der Moschee unter und liefen dann zum Merdeka Platz. Während der Fastenzeit sind dort viele Zelte aufgebaut, in denen Kleidung und Essen verkauft werden.

Wir sahen, dass Teppiche in langen Reihen auf der Straße ausgelegt waren, und dass die Gläubigen hier mit ihrem Essen saßen. Wartend auf Sonnenuntergang, so dass sie das Fasten brechen können.

Attending the breaking of the fast
5. Reisen während des Ramadans
Attending the breaking of the fast

Die Einladung

Während wir alles beobachteten, bemerkten wir einen Mann, der winkte und winkte. Endlich begriffen wir, dass er uns meinte!

Wir liefen zu ihm und er lud uns ein, Platz zu nehmen und am Fastenbrechen teilzunehmen.  Wir lernten auch Alisha vom Malaysia Tourism kennen, die uns erzählte, dass sie gern Touristen einladen, um ihnen den Ablauf des Fastenbrechens zu zeigen.

Wir freuten uns natürlich sehr und nahmen die Einladung dankend an. Wir hatten so viele Fragen im Kopf, hielten uns aber zurück, daran denkend, dass sie den ganzen Tag weder gegessen noch getrunken hatten.

Es ist soweit

Dann ertönte aus Lautsprechern ein Gebet und alle fingen das Essen an.

Iftar
5. Reisen während des Ramadans
Iftar

Wir sahen, dass einige zuvor beteten. Mit geöffneten Händen, um sich dann über das Gesicht zu fahren. Ganz wie es meine Oma immer tat (und immernoch tut).

Eine Essensbox und Tee lagen vor uns. In der Essensbox fanden wir Datteln, mit denen man das Fasten bricht und aßen diese zuerst.

Lunchbox
5. Reisen während des Ramadans
Lunchbox

Visit Malaysia

Wir wurden interviewt, dann wurden viele Fotos geschossen und anschließend baten sie uns, anderen Reisenden von Malaysia zu erzählen.

Davon abgesehen, dass Malaysia in unseren Augen immer eine Reise wert ist: gerade während Ramadan hier zu sein, hat es für uns nochmal besonders gemacht.

New friends
New friends – Visit Malaysia

Andere Kulturen erleben

Für uns war das ein einmaliges Erlebnis. Weil die Atmosphäre unbeschreiblich war. Und die Gastfreundschaft unvergesslich.

Denn obwohl ich oft während Ramadan in der Türkei war, so war ich am Ende nur ein Kind, und hatte den Ablauf und Bedeutung nie wirklich realisiert.

Wir wissen, dass es Gegenden gibt, in denen es schwerer (oder unmöglich) ist Essen zu finden.

In größeren Städten ist das Reisen aber nicht schwieriger. Im Gegenteil. Am Abend, wenn das Fasten gebrochen wird, wird das richtig zelebriert und es wird dich um eine Erfahrung reicher machen.

Denn Reisen bedeutet für uns auch, dass wir die jeweilige Kultur kennenlernen. In einigen Tagen ist der Fastenmonat vorbei. Bis dahin werden wir nicht mehr in Kuala Lumpur sein. Aber vielleicht haben wir ja Glück und dürfen diesem großen Fest in den Cameron Highlands irgendwo beiwohnen.

A unique experience
A unique experience
First dates for breaking the fast
First dates for breaking the fast
Interview
Interview

Leave a Reply