Silo Art Trail

For English click here

Wir hatten ein paar schöne Tage mit wundervollen Wanderungen in den Grampians verbracht, als wir beschlossen weiter nördlich die Silo Art Trail abzufahren. Die Silo Art Trail ist eine ca. 200 km lange Strecke, die durch kleine Orte im ländlichen Victoria führt, und Kunst an Silos darbietet.

Rupanyup Cafe
Rupanyup Cafe

Als wir von den Grampians herausfuhren, hielten wir zunächst in Horsham, um unsere Vorräte aufzustocken. Hier findest du noch alle großen Supermärkte, von Aldi bis hin zu Woolworth. Deck dich ein, wenn du später nicht die teuren Preise von den kleinen Supermärkten zahlen willst. Von Horsham aus sind es 35 Minuten Autofahrt zum ersten Silo Kunstwerk in Rupanyup. Und auf dem Weg dorthin liegt noch eine weitere Sehenswürdigkeit: der Murtoa Stick Shed. Eine ehemalige riesengroße Scheune, die nun als Museum dient.

The Muroa Stick Shed
The Muroa Stick Shed
Heritage listed Muroa Stick Shed
Heritage listed Muroa Stick Shed

Die Region der Silo Art Trail wird Wimmera Mallee genannt. Die Silo Art Trail kann man an einem Tag abfahren. Wie auch immer, wir empfehlen ein oder mehrere Tage in einem der Orte zu verbringen – z.B. an unserem Lieblingscampingplatz am Lake Lascelles!

Wir haben dir die ca. Fahrtdauer zwischen den Silos zusammengefasst, damit du deinen Trip besser planen kannst:

Rupanyup – Sheep Hills: 25 Minuten

Sheep Hills – Brim: 25 Minuten

Brim – Rosebery: 20 Minuten

Rosebery – Lascelles: 25 Minuten

Lascelles – Patchewollock: 35 minutes

Patchewollock – Sea Lake: 50 Minuten

Lascelles – Sea Lake: 25 Minuten

Sea Lake – Nullawil: 35 Minuten

Dank der einfachen und schönen Strecke des Silo Art Trails haben wir neue Plätze und sehr coole Kunst gesehen und mehr über die Bedeutung und Geschichte dahinter gelernt.

Erste Stationen des Silo Art Trails

Rupanyup

Der Silo Art Trail beginnt in Rupanyup. Die russische Künstlerin Julia Vochkova entschied sich für lokale junge Gesichter von Sportteams, um Stärke, Hoffnung und Kameradie darzustellen.

The first stop on the Silor Art Trail is in Rupanyup
The first stop on the Silor Art Trail is in Rupanyup

Tip: Schau dir unbedingt auch den Ort an und das Kunstwerk „Feuerwehrmann“ von Georgia Goodie an, wenn du in Rupanyup bist!

More Art in Rupanyup
More Art in Rupanyup

Sheep Hills

Sheep Hills ist definitiv eines unserer Lieblingskunstwerke. Der weltberühmte Straßenkünstler Adnate ist bekannt für seine Arbeit mit Aboriginal Kommunen. In seinen Werken zeigt er die Geschichte der eingeborenen Bevölkerung und ihres Landes. So auch auf den Grain Corp Silos in Sheep Hills. Es sind vier Gesichter abgebildet, die für den Reichtum der eingeborenen Kultur stehen. Der Nachthimmel steht für die Dreamtime Story und dem Austausch und Weitergabe der Weisheit und Klugheit der Älteren an die nächste Generation.

Sheep Hills Silo Art
Sheep Hills Silo Art

Brim

Der Künstler für die Brim Silos ist Guido van Helten. Sein Werk zeigt sein Tribut für die Farmer Gesellschaft der Wimmera Mallee Region.

Brim Silo Art
Brim Silo Art

Roseberry

Die Künstlerin Kaff-eine zeigt in seiner Silo Art die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Mallee Region. Links ist eine junge Farmerin abgebildet, rechts ein Reiter mit seinem Pferd. Die hart arbeitende Farmerin symbolisiert die Zukunft. Der Reiter, in seinem Akubra Hut und Cowboystiefel, zeigt die tiefe Harmonie und Freundschaft zwischen ihm und seinem Pferd.

Roseberry Silo Art
Roseberry Silo Art

Lascelles

Der Künstler Rone zeigt in seinem Werk ein Ehepaar, und deren landwirtschaftliche Erfahrung und tiefe Verbindung zu ihrem Heimatort.

Lascelle Silo Art
Lascelle Silo Art
Lascelle Silo Art Married Couple
Lascelle Silo Art Married Couple

Weitere stationen des Silo Art Trails

Patchewollock

Fintan Magee hat einen Schafzüchter und Getreidebauer in seinem Silo Kunstwerk abgebildet. Der Mann stellt mit seinem sonnengebleichten Haar und zusammengekniffenen Augen, einen typischen Farmer in der Wimmera Mallee dar, der der Härte der Umwelt und der Gegend ausgesetzt ist.

Tip: Nur eine halbe Stunde entfernt von Patchewollock sind Riesen-Sanddünen. Wer 4WD hat, wird hier seinen Spaß haben, aber auch für 2WD sind die Dünen zugänglich. Packt ein Boogie Board ein und schlittert die Dünen runter.

Sea Lake

Die Künstler Drapl & The Zookeeper haben ein wunderschönes Bild eines jungen Mädchens geschaffen.das. Sie sitzt auf einer Schaukel in einem Mallee Eukalyptus Baum, schaut über den Tyrrell See und reflektiert über ihr Aboriginal Erbe. „Tyrille“ bedeutet „Raum, der sich zum Himmel öffnet“. Die Boorong Bevölkerung war bekannt für ihr astronomisches Wissen und ihre Geschichten sind reich an Kultur und ihrer Verbindung zum See.

Sealake Silo Art
Sealake Silo Art

Tip: Wenn du in Sea Lake bist, fahr unbedingt zum 8 Minuten entfernte See Tyrrell!!! Es ist ein Salzwasser-See, der pink ist. Er ist so unglaublich schön, dass es wirklich ein „Muss“ auf der Silo Art Trail ist!

Nullawil

Der Künstler Sam Bates, bekannt unter dem Namen Smug, hat in Nullawil ein Meisterstück mit vielen unglaublichen Details erschaffen. Sein Kunstwerk zeigt einen Kelpie mit seinem Herrchen, einem Farmer. Im Anhänger des Hundehalsbandes sieht man einen Stock und einen Galah. Zwei Symbole, die den Ortnamen widerspiegeln. „Nulla“ bedeutet in der Aboriginal Sprache „tötender Stock“ und „Will“ bedeutet Galah.

Nullawil Silo Art
Nullawil Silo Art

Zusammenfassung

Wir haben den Silo Art Trail geliebt. Nicht nur wegen der großartigen Kunst, aber auch der Tatsache, dass wir durch diese Route neue kleine Orte entdeckt haben. Viele der Orte haben Murals, von den gleichen Künstlern, die die Silos bemalt haben.

Unsere Lieblings-Silo-Kunstwerke waren in: Sheep Hills, Sea Lake und Nullawil.

Enjoying the Silo Art Trail in Victoria
Enjoying the Silo Art Trail in Victoria

Tip: Es gibt in den Informationscentern wie den Grampians oder Horsham Broschüren für den Silo Art Trail. In den Broschüren sind Karten mit den Ortsverzeichnissen mit Bildern und Infos zu den Silo Kunstwerken.

Wir haben uns viel Zeit genommen und konnten so fantastische neue Plätze kennenlernen. Wie Lake Lascelles, wo wir auch übernachteten. Der gesamte Weg der Silo Art Trail führt an Canola Feldern und saftigen grünen Wiesen vorbei. Die Campingplätze, die man unterwegs findet, sind größtenteils kostenfrei und sehr sauber. Eine weitere große Überraschung für uns war, dass es oftmals sogar heiße Duschen und Waschmaschinen in den kostenfreien Campingplätzen gab.

Camping at Lake Lascelle
Camping at Lake Lascelle

Unsere Lieblingscampingplätze in Victoria könnt ihr hier nachlesen.

Das Schönste am langsamen Reisen ist, dass wir durch die Silo Art Trail unsere nächsten Abenteuer gefunden haben. Das nächste Mal werden wir uns die Snowdrift Sanddünen und den Little Desert National Park anschauen.

Beautiful drives from the Grampians to the Silo Art Trail
Beautiful drives from the Grampians to the Silo Art Trail

Leave a Reply