Tasmanien

Tasmanien

For English click here

Ich wollte schon so lange nach Tasmanien, aber eine Reise hierher stand schon seit Ewigkeiten auf meiner Bucket List. Warum wollte ich so sehr nach Tasmanien? Ich hatte Bilder von der wunderschönen Natur, dem kristallklaren Wasser der Seen und des Ozeans und den weißen Sandstränden gesehen. Alles sah so himmlisch aus. Aber in all den Jahren, in denen ich mein Reisebüro besaß, habe ich nie eine Reise nach Tasmanien verkauft. Australien ja, aber nie Tasmanien. Es schien so weit weg und fast geheim. Als James und ich die Gelegenheit hatten, Tasmanien zu besuchen, war klar, dass es nicht nur für ein paar Wochen sein würde!

Nachdem wir Victoria, New South Wales,  Queensland, und die Northern Territories bereisten und auch einen kurzen Stopp in  Südaustralien eingelegt hatten, haben wir es endlich nach Tasmanien geschafft! Von Melbourne aus haben wir unsere Fährtickets mit der Spirit of Tasmania gebucht. Die einzige Möglichkeit, mit dem Campervan nach Tassie zu gelangen. Nach einer sehr stürmischen 9-stündigen Nachtfahrt mit der Fähre kamen wir in Devonport an. Dort fuhren wir erstmal zu einem Café, um uns von der schlaflosen Nacht zu erholen. Wir haben es nach Tasmanien geschafft, Leute!!

Cradle Mountain Tasmania
Cradle Mountain Tasmania

Erste Tage in Tasmanien

Unsere Route war ein bisschen ein Zick-Zack:

Devonport – Launceston – Hobart – Port Arthur – zurück nach Hobart – Huon Valley.

Der Grund war unsere beiden House Sits,  die wir hatten. Zuerst in Hobart mit der schönen Daisy, die so liebevoll und liebenswert war, dass wir die ganzen vier Tage bei ihr übernachteten und all die Liebe genossen, die sie uns geschenkt hat. Wir erkundeten die Stadt vor und nach unserem House Sit mit ihr. Unter Die besten Sehenswürdigkeiten in Hobart findet ihr, was ihr auf keinen Fall in Hobart verpassen dürft.

Dann verbrachten wir die Weihnachtsferien in Launceston, wo wir uns in die niedliche Casey verliebten, eine schöne englische Staffy Lady, die wir betreuten. Mit ihr haben wir ein paar Tagesausflüge gemacht. Einen Tag gingen wir zum Greens Beach. An einem anderen Tag gingen wir in die Innenstadt von Launceston auf einen Kaffee und etwas spazieren. Aber der lustigste und schönste Tag war unser Trip zum  Bridestowe Lavender Estate. Könnt ihr erahnen wieviel Spaß wir hatten?

Casey loving the Lavender Fields
Casey loving the Lavender Fields

Tipp: Die beste Zeit, um die Lavendelfarm zu besuchen, ist von etwa Mitte Dezember bis Mitte Januar, wenn die Blumen in voller Blüte sind.

Famous tree at the Bridestowe Lavender Fields
Famous tree at the Bridestowe Lavender Fields
Great time at the Bridestowe Lavender Fields
Great time at the Bridestowe Lavender Fields

Explore the possibilities

Nach unserem House Sit waren wir bereit für unseren Roadtrip durch Tasmanien!

Zusammenfassung Links

Die besten Sehenswürdigkeiten in Hobart

Die besten Campingplätze in Tasmanien

Der Great Eastern Drive

Die besten Sehenswürdigkeiten in Launceston

Fortsetzung folgt…

Please follow and like us:

Leave a Reply

Close Menu