The Tudor

For English click here

Very British indeed

Main Lobby
Main Lobby

Wenn ich für uns Hotels raussuche, schaue ich immer nach außergewöhnlichen Unterkünften. Und manchmal haben wir Glück und erhaschen ein geniales Schnäppchen und können in einem dieser großartigen Häuser nächtigen.

So ging es uns als wir eine Bleibe für Ipoh suchten.  Ich fand etwas, aber war am Anfang etwas skeptisch, weil dieser Stil nicht ganz dem Meinen entspricht. Aber ich schaue gern nicht nur für mich, sondern bin auch immer auf der Suche nach guten Unterkünften für meine Kunden. Daher zögerte ich nicht lange und buchte drei Nächte im Hotel „The Tudor“.

Wir kamen spät an, aber schon von Außen machte es einen sehr guten und gepflegten Eindruck auf uns.

Und obwohl die Rezeption bereits geschlossen hatte, ließ uns der Security Mann rein. Er war über unsere Ankunft informiert und händigte uns unsere Schlüssel aus. Schnell und unkompliziert.

Das Foyer ist -wie das ganze Hotel- wirklich einzigartig.

Der Stil ist „very British indeed“, etwas, was man in Malaysia vielleicht nicht unbedingt erwartet.

So liebevoll

Der Charme liegt im Detail. Sei es die Ritterrüstung, der man entgegentritt, wenn man die gebogene Treppe hinaufläuft. Oder der Kronleuchter, der von der 5 Meter hohen Decke herunterhängt.

Es gibt viel zu entdecken. Und fast alles, was man hier sieht, kann man auch erwerben. Sicher außergewöhnliche Souvenirs aus Malaysia 😊

Knight
Knight

Nachdem die Anreise aufgrund des Verkehrs während der Feiertage länger war als erwartet, und wir erst spät angekommen waren, gingen wir auf unser Zimmer (Deluxe Balcony Suite) statt auf Entdeckungsreise im Foyer.

Unser großzügiges Zimmer war liebevoll eingerichtet. Und vor allem: sauber! Etwas, das mir sehr am Herzen liegt.

Hier war alles tip top und es gibt nichts zu beanstanden. Später erzählte uns Lucas, der Besitzer, der das Haus mit seiner Frau Rachel führt, dass sie die Laken und Handtücher alle einzeln prüfen, wenn sie von der Wäscherei zurückgebracht werden, ob sie wirklich sauber sind! Das ist doch eine Erwähnung wert, oder?!

Our room
Our room

Auch möchte ich auf kleine, aber feine Details hinweisen. Wir lieben schöne Fliesen, die hier im Duschbereich die Wand zierten. Ganz besonders fanden wir, so lustig das auch klingen mag, die Gitterabdeckung vom Abfluß! Keine normale Abdeckung, sondern mit einem Muster, das zum gesamten Stil des Hauses passt. Eben absolute Liebe zum Detail!


Kennenlernen der Gastgeber

Nach einer gemütlichen Nacht lernten wir am nächsten Tag Rachel kennen, die uns warm und herzig empfing.

Wir bekamen viele nützliche Informationen und sie beantwortete geduldig unsere Fragen. So einen hervorragenden Service hatten wir schon lange nicht mehr erlebt. Wir fühlten uns sehr wohl und willkommen und waren glücklich, dieses Hotel gewählt zu haben.

One of the recommendations
One of the recommendations

Denn eine andere Überlegung war gewesen: nehmen wir „The Tudor“, das sehr gut und außergewöhnlich ausschaut, aber nicht ganz so zentral liegt, oder ein anderes Hotel, das zentraler ist.

Die Rechnung war schnell gemacht. Lieber außergewöhnlich und was unser Bauchgefühl uns rät. Abseits des Trubels und umgeben von Natur. Denn dank Grab ist man schnell in der Stadt und es kostet auch nicht viel.

Als wir das Hotel verließen, hatten wir das nächste Wow-Erlebnis. Die Umgebung!

Surroundings of The Tudor
Surroundings of The Tudor

Das The Tudor liegt abseits der Hauptstraße, eingebettet in der Natur mit atemberaubendem Ausblick auf die Berge. Das hatten wir am Abend zuvor so nicht sehen können.

Wie alles begann

Begeistert vom Anwesen hatten James und ich einen netten Chat am zweiten Tag mit Rachel und Lucas.

Wir wollten mehr über die Geschichte des Hotels und dessen Details hören.

Rachel und Lucas sind Malayen, haben in Australien gelebt und kommen nicht aus der Tourismusbranche.

Sie war Tierärztin und er ein Ingenieur. Als sie beschlossen zurück nach Malaysia zu kommen, um näher zu ihren Familien zu sein, erwarben sie vor zwei Jahren das Haus, das 1980 von einem indischen Piloten für seine Familie erbaut wurde. Nach Erwerb wurde ein Jahr lang renoviert und das Ergebnis kann sich echt sehen lassen! Ein Juwel, versteckt in einer wunderschönen natürlichen Umgebung.

Die Namensfindung kam durch den Stil. Die Beiden entschieden sich für eine Tudor Fassade, weshalb Tudor Hotel nahe lag. Und um dem Ganzen einen spezielleren Touch zu geben und es etwas glamouröser klingen zu lassen, wurde das Wort „The“ hinzugefügt.

Wir sind begeistert, mit wieviel Hingabe und Liebe die Beiden ihr Schmuckstück betreiben.

very British indeed
very British indeed

Fakten

„The Tudor“ hat insgesamt 9 Zimmer, 3 davon sind Doppelzimmer, die restlichen Familienzimmer.

Die drei Doppelzimmer liegen im ersten Stock, so wie die Duplex/Mansardenzimmer und eine 2-Schlafraum Familien Suite. Im Erdgeschoss liegen die Familiensuiten.

Es gibt kostenfreie Parkplätze, für diejenigen, die mit Auto anreisen.

Beim Check-In wird ein Deposit über 50 MYR für die Fernbedienung des Eingangstores verlangt, das man beim Check-Out wieder bekommt.

Im Foyer gibt es einen Wasserspender. Auf diese Weise kann der Plastikverbrauch reduziert werden. Und die Gäste haben kostenloses Wasser zum Nachfüllen. Eine win-win Situation.

Die Zimmer sind mit einem TV (leider nur ein englischsprachiger Kanal), Fön, einem Tresor, einem Wasserkocher und einem Kühlschrank ausgestattet. Ebenso gibt es Kaffee (3-in-1) und Tee, das man sich selber zubereiten kann. Und Wifi.

The view from the first floor to the lobby
The view from the first floor to the lobby

Muss man sagen:

Die Wände sind leider sehr hellhörig.

Die Badezimmer-Türen knarzen sehr laut, was aber lt. Besitzer bereinigt werden wird (wir werden uns überzeugen, wir haben vor nochmal ein, zwei Tage dort zu verbringen)

Es gibt kein Mobiliar auf dem Balkon.

Internet langsam, zum Arbeiten reicht es nicht. (Dies ist verbunden mit der Region, Rachel und Lucas haben bereits versucht, ein besseres Internet zu bekommen.)

The Entrance
The Entrance


Genial:

Sauberkeit

Herzlichkeit der Gastgeber

Einzigartigkeit des Hotels

Lage

Wasserspender

Design des Hotels

Schöne Zimmer und viel Liebe zum Detail

Aircondition nicht direkt über dem Bett

Saubere weiße Bettwäsche

Flauschige Badetücher

Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Comfortable beds
Comfortable beds


Deshalb:

8,5 globes on a tee for The Tudor
8,5 Globes on a Tee for The Tudor

8,5 Weltkugeln auf einem Tee von 10 für das Tudor, die von der Herzlichkeit, Sauberkeit und Außergewöhnlichkeit deutlich heraussticht.

Update:

Wir haben erfahren, dass demnächst im oberen Stockwerk ein Spielzimmer mit Pool-Billard, Kicker, Brettspiele, Darts und eventuell eine Küchenzeile zugefügt wird für die Gäste.

Super für Familien.

Leave a Reply

Close Menu