Unsere Reisen in Malaysia

For English click here

Unsere Reisen in Malaysia hat sich für uns als absolut richtige Wahl herausgestellt. Im Mai 2019 waren wir für drei Monate in Malaysia. Das kostenlose Visa erlaubte uns diesen längeren Aufenthalt und wir dachten, warum nicht ausnutzen!

Neben dieser großartigen Einreisebestimmung: warum so lange in Malaysia bleiben?

Warum liegt auf der Hand. Es ist ein wunderschönes Land, das vielfältige Möglichkeiten bietet, so dass für jeden etwas dabei ist. Sei es Natur, Großstädte oder Strandurlaub.

Die Verkehrsnetze sind gut ausgebaut, die Straßen sauber, es gibt Fußgängerwege und viele viele multi-kulturelle Einrichtungen und Restaurants.

Die diversen Orte sind einfach und relativ schnell erreichbar. Dank der guten öffentlichen Anbindungen wie Busse, Züge und Flughäfen.

Wir nehmen euch mit auf unsere Reise durch dieses Land und zeigen euch unsere Reiseroute, für die wir uns entschieden haben. Ebenso unsere Reisekosten, Reisedauer und was uns besonders gefallen hat.

Denn wir finden, dass Reisen in Malaysia absolut empfehlenswert ist.

Unsere Reisen in Malaysia
Unsere Reisen in Malaysia

Unsere Reiseroute in Malaysia

In Malaysia dürfen wir beide, sowohl mit deutschem als auch amerikanischem Reisepass, für ganze drei Monate im Land bleiben. Aufgrund dieser Möglichkeit, entschlossen wir uns als ersten Stop für einen ganzen Monat in Kuala Lumpur zu verbringen.

Hier buchten wir ein Appartement, um die Stadt in einem langsamen Tempo kennenzulernen und unsere weitere Reiseroute in Malaysia zu planen.

Unsere Entscheidung einen Monat in dieser absolut genialen Stadt zu bleiben, war die richtige gewesen. Nicht nur, weil wir langsam die Stadt erkunden konnten, sondern auch ein Appartement mit Küche hatten. So konnten wir auch selbst mal wieder kochen und so etwas wie einen geregelten Alltag haben.

Und natürlich standen auch ein paar Golfplätze auf unserem Programm. Wir wollen ja schließlich nicht die Golftaschen umsonst durch die Welt ziehen.

Unsere finale Route sah wie folgt aus:

Kuala Lumpur – Cameron Highlands

Cameron Highlands – Ipoh

Ipoh – Taiping

Taiping – Georgetown

Georgetown – Langkawi

Langkawi – Johor

Johor – Melaka

Melaka – Kuala Lumpur – Kuching

Unsere Reiseroute in Malaysia
Unsere Reiseroute in Malaysia

Kuala Lumpur

Kuala Lumpur ist die Hauptstadt Malaysia’s und ist so ziemlich jedem aufgrund seiner Twin Towers ein Begriff und ein beliebtes stopover Ziel. Was uns positiv überrascht hat, ist die Vielzahl an Grünflächen, die sie bietet.

Die Lebensqualität ist sehr hoch, es gibt viele verschiedene Viertel, eine Unzahl an Shopping Malls und gute Ausflugsmöglichkeiten. Jeder spricht Englisch, und es ist einfach, das gut ausgebaute Metronetz zu nutzen.

Wie man in Kuala Lumpur vom Flughafen in die Stadt kommt, was man alles machen kann und was es für Sehenswürdigkeiten in und rund um Kuala Lumpur gibt, haben wir hier für euch zusammengestellt: Ein Besuch in Kuala Lumpur.

Unser Fazit:

Wir hätten hier locker länger bleiben können. Trotz der langen Zeit haben wir noch lang nicht alles gesehen. Und trotz der langen Zeit wurde uns in Kuala Lumpur nicht langweilig.

Aber unsere Reise in Malaysia fing ja erst an.

Unsere Reise in Kuala Lumpur, Batu Caves
Unsere Reise in Kuala Lumpur, Batu Caves

Cameron Highlands

Bekannt für seine Teeplantagen und das angenehme Klima und rausstechenden Landschaften, steht Cameron Highlands bei vielen auf der Reiseliste. Nach einem Monat Stadt freuten wir uns auf diesen Klimawechsel.

Wir blieben drei Nächte dort und sind uns heute noch unschlüssig, ob es zu lang oder zu kurz war.

Wir hatten etwas Pech mit dem Wetter, denn es regnete zwei Tage fast durch. Vielleicht wäre es attraktiver für uns gewesen, wenn das Wetter etwas trockener gewesen wäre.

Für Wanderfreunde empfehlen wir auf jeden Fall länger zu bleiben.

Für Meerliebhaber empfehlen wir lieber kürzer zu bleiben und die gesparten Tage für den Strand zu verwenden. Zwei bis drei Nächte sind unserer Meinung nach ideal für alle, die noch mehr in Malaysia geplant haben und nicht unbedingt viel in den Bergen laufen wollen.

Um von Kuala Lumpur in die Cameron Highlands zu gelangen, nahmen wir übrigens den Bus. Die Busfahrt dauerte ca. 5 Stunden und hat gerade mal 38,50 MYR pP gekostet.

Habt ihr gewußt, dass es gesetzlich nicht erlaubt ist, in malaysischen Bussen eine Toilette zu haben?

Aber der Busfahrer legt Stops ein, bei längeren Strecken sowieso, und bei kürzeren einfach fragen, wenn man einem Bedürfnis nachgehen muss.

Hier könnt ihr über unsere Tage in den Cameron Highlands lesen: Cameron Highlands.

Reisen in den Cameron Highlands
Reisen in den Cameron Highlands

Ipoh

Ipoh war eine, der Städte, die uns sehr überrascht hat. Sie stand Georgetown in Sachen Streetart in nichts nach, das Essen war fantastisch und sogar Felsmalereien haben wir auf einer abenteuerlichen Wanderung entdeckt.

Von den Cameron Highlands sind wir mit dem Bus für 22 MYR pro Person gekommen. Die Fahrt hätte normalerweise nur ca. zwei Stunden gedauert, aufgrund der Feiertage und hohem Verkehrsaufkommen haben wir an diesem Tag ca. vier Stunden gebraucht.

Lest hier über unsere Zeit in Ipoh!

Reisen in Ipoh
Reisen in Ipoh

Taiping

Taiping war eine sehr spontane Entscheidung gewesen. Wir hatten zuvor nichts darüber gehört und dachten, warum nicht. Ein Tourguide in Cameron Highlands mit dem wir ins Gespräch kamen, hatte uns erzählt, dass es in Taiping tollen Kaffee gibt. Für mich Grund genug. Nach kurzer Recherche lasen wir, dass dort auch Malaysia’s ältester Zoo war, der auch nachts geöffnet hatte.

Wir blieben nur eine Nacht. Wir spazierten in Taiping’s bekanntem schönen Garten, sahen die Tiere im Zoo und hörten die das Brüllen der Löwen bei Sonnenuntergang als sie anfingen aktiv zu werden. Den guten Kaffee haben wir nicht gefunden, fanden es aber auch schwer ohne Auto rumzukommen.

Wir nahmen von Ipoh aus den Bus und haben 10 MYR pro Person dafür gezahlt. Die Busfahrt hat ungefähr eine Stunde gedauert.

Würden wir es empfehlen? Ja, wenn man Zeit und eigenes Auto hat. Ansonsten kann man sich Taiping sicher sparen.

Reisen in Taiping, Zoo
Reisen in Taiping, Zoo

Georgetown

Folgt in Kürze!

Berühmte streetart in Georgetown
Berühmte streetart in Georgetown

Langkawi

Langkawi ist ein durchaus beliebtes Reiseziel, sowohl bei Pauschaltouristen als auch bei Individualreisenden. Wir hatten anfangs etwas Bedenken, dass es zu überlaufen für uns sein könnte. Aber da wir bereits in der Regenzeit waren, und den bekanntesten Strand Cenang Beach vermeiden wollten, sollte doch alles gut gehen. Wir dachten, lass es uns einfach riskieren.

Wir sind von Georgetown nach Langkawi mit der Fähre angereist und haben 70 MYR pro Person gezahlt.

Und trotz des Regens, den wir täglich während unseres Aufenthaltes im Mai hatten, haben wir sehr viel in Langkawi in Malaysia gesehen.

Die Insel fanden wir übrigens wirklich schön, nicht überlaufen und auf jeden Fall eine Reise wert!

Sky Bridge Langkawi
Sky Bridge Langkawi

Johor

Nur für kurze Zeit hielten wir uns in der zweitgrößten Stadt Malaysia’s auf. Die Stadt sollte uns als Basis für unseren Tagesausflug an die Küste von Desaru zum Golfen dienen. Und ebenso den Trip nach Bintan in Indonesien vereinfachen.

Wir sind von Langkawi aus mit dem Flugzeug nach Johor angereist. Kostenpunkt: 155 MYR pro Person inklusive Golfgepäck.

Wir merkten, dass unser Slow Travel allmählich unsere Zeit in Malaysia verkürzte, sonst hätten wir gern den Zug oder wieder den Bus genommen.

Johor hat uns gut gefallen, es waren kaum Touristen in der Stadt und wenn, waren es nur Wochenendausflügler aus Singapur. In Johor haben wir sehr gemütlich den Tag gestartet, und ebenso gemütlich beendet. Wir erkundeten die Stadt, ließen uns treiben und genossen die Ausblicke am Strand von Danga Bay, wo wir wohnten. Wir würden jederzeit wieder nach Johor reisen.

Lest doch hier gerne über unsere Tage in Johor.

Reisen in Johor
Reisen in Johor

Melaka

Folgt in Kürze!

Christ Church Melaka
Christ Church Melaka

Kuching, Borneo

Folgt in Kürze!

Orang-Utans in Borneo
Orang-Utans in Borneo

Überblick unserer Reisekosten in Malaysia

Als wir uns für diese Weltreise entschlossen, wussten wir, dass sie nicht ewig dauern wird. Aber wir wollten unser Bestes tun um die Rückreise so weit nach hinten wie nur möglich zu verschieben.

Um das zu können, mussten wir uns Gedanken machen, wie wir mit unserem Ersparten am Besten haushalten.

So beschlossen wir uns ein Tagesbudget pro Land festzulegen und zu versuchen, dieses Budget so gut wie möglich einzuhalten.

Unser Tagesbudget richtet sich nach unserer Recherche im Internet, was die Lebenshaltungskosten sind, aber auch nach Empfehlungen anderer Reisender.

Für unsere Reise in Malaysia waren 58,00 pro Tag festgelegt.

Was wir letztendlich ausgegeben haben und was unsere größten Posten waren, könnt ihr hier nachlesen: Überblick unserer Reisekosten in Malaysia.

Leave a Reply